Intershop und Würth erweitern gemeinsame Zusammenarbeit

02.03.2016


Würth bestätigt Intershop als Basis für seine E-Commerce Strategie.


Die Würth-Gruppe und die Intershop Communications AG erweitern ihre Zusammenarbeit. Als Weltmarktführer im Handel mit Montage- und Befestigungsmaterial plant Würth, das bereits erfolgreiche Online-Geschäft weiter auszubauen. Für seine ehrgeizigen Pläne hatte das Unternehmen im Herbst 2015 eine umfangreiche Sichtung von Anbietern angestoßen, in dessen Rahmen das Konzept und die funktionale Vielfalt von Intershop überzeugen konnten. Zur Realisierung der ambitionierten Szenarien wurde eine gemeinsame Produktentwicklung für den B2B-Bereich vereinbart. Darüber hinaus wurde ein umfangreicher Lizenz-Vertrag über die Nutzung der Intershop Commerce Suite geschlossen. Ihr Kernstück, die Omni-Channel-Lösung Intershop Commerce Management B2X, beinhaltet bereits eine Vielzahl an für Geschäftskunden optimierten Features.

Die Würth IT GmbH setzt im E-Business seit dem Jahr 2010 auf das E-Commerce Produkt von Intershop. Ausgehend von diesem E-Commerce Produkt führt Würth IT weltweit Online-Shop-Rollouts innerhalb der Würth-Gruppe durch. Hierbei wurde die Intershop Commerce Suite an die Bedürfnisse der Würth-Gruppe angepasst und darüber hinaus eine Methodik geschaffen, über die effizient E-Business Funktionalität in die jeweiligen Gesellschaften multipliziert werden kann. Hierbei unterstützt als Implementierungspartner die E-Commerce Agentur dotSource.

Die Würth-Gruppe besteht aktuell aus über 400 Gesellschaften in mehr als 80 Ländern und beschäftigt über 69.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2015 erzielte die Würth-Gruppe gemäß vorläufigem Jahresabschluss einen Umsatz von 11,05 Milliarden Euro. Im Kerngeschäft, der Würth-Linie, umfasst das Verkaufsprogramm für Handwerks- und Industriebetriebe über 125.000 Produkte: von Schrauben, Schraubenzubehör und Dübeln über Werkzeuge bis hin zu chemisch-technischen Produkten und Arbeitsschutz.

In Deutschland werden rund 13 Prozent des Umsatzes durch E-Business erzielt. Norbert Heckmann, Sprecher der Geschäftsleitung der Adolf Würth GmbH & Co. KG, formuliert seine Vorstellung, um Kunden erfolgreich zu machen: „Wir vernetzen Vertriebskanäle. Wir lösen technische Herausforderungen und erfüllen jedem Kunden seine individuellen Bedürfnisse. Und wir wissen, dass nur stetige Weiterentwicklung ein Unternehmen attraktiv für seine Kunden macht.“

Jochen Wiechen, CEO bei Intershop, kommentiert dazu: „Wir freuen uns sehr über das fortgesetzt große Vertrauen der Würth-Gruppe in unsere Kompetenz und Professionalität. Nach der zuletzt erfolgten Neuausrichtung unseres Unternehmens konnten wir nun auch unsere Innovationsstärke unter Beweis stellen und werden Würth als starker Partner auf dem Weg zu einer E-Commerce-Strategie der Zukunft begleiten.“

Downloads

Pressemitteilung Pressemitteilung

Press release Press release